Braucht der einen Sonnenschutz?

upps, da ist sie wieder, die Frage der Fragen.
Und, Ihr Lieben, ich kann sie pauschal für uns Xolos gar nicht wirklich beantworten.

In der Literatur gibt es Aussagen, wie „ja, immer“ oder „es kommt auf die Hautfarbe an“.
Nun, ich kann für mich sagen, jetzt bin ich schon braun gebrannt. Meine Hautfarbe heißt „slate“ zu deutsch „schiefer“, also grau. Ja, echt, denn im Winter bin ich hell und nur mein Kopf dunkel.

Ja, im Winter bin ich hell, gell?
meine Hautfarbe heißt „slate“ also schieferfarben

Und sobald die Sonne etwas mehr scheint – Mama Meggy meint, dass sei im März -, darf ich ohne meinen Anzug raus gehen. Und in der Frühjahrssonne brauchen wir beide keinen Sonnenschutz, obwohl Mama Meggy eher als ich.

Mama Meggy ist ja ein Mischling, sie sagt, sie stammt von den Schotten und den Iren, also den Kelten ab und auch von den Deutschen, also den Germanen. Und ein bisschen Angel-Sächsisches sei auch dabei. Aber was Fisch jetzt damit zu tun hat, verstehe ich wohl nie 🙁 , sind das wohl die Engländer? Also, Mama Meggy braucht eigentlich immer Sonnenschutz, weil sie eine helle Hautfarbe hat und grüne Augen.

Meine Freundin Corinna Barth, sie hat zwei Xolo-Mischlinge, Sansibar und Suaheli, sagt dazu „leicht  melan“, und wir dunkelhäutigen Xolos sind, wie auch dunkelhäutige Menschen, „stark melan“.

„Melan“ ist ein vortrefflicher Begriff für die Beschreibung einer Hautfarbe und völlig wertneutral (kann auch heißen ‚politisch korrekt‘), das gefällt mir und Mama Meggy sehr. Dazu schreibe ich später noch mal. Aber merkt Euch schon mal dieses Wort für Hautfarbenbeschreibung.

Stark oder dunkel melane Menschen mag ich sehr und die sprechen uns auch ganz häufig an. Aber auch sie fragen, ob ich einen Sonnenschutz bräuchte.

Mein erster Anzug für den Winter, dadrunter werde ich im Winter heller

ICH brauche keinen. Ich bin im Frühsommer schon so braun, dass meine Haut nur eine Feuchtigkeitspflege braucht. Die brauche ich aber ganzjährig.

Und weil die Corinna vom Mum’s Lockenstudio so viel über Xolos weiß, hat sie Mama Meggy frühzeitig erzählt, dass Kakaobutter für unsere Haut perfekt ist. Irgendwie logisch, ich bin ein Hund der Azteken, sozusagen den Erfindern des Kakao, da ist es nahe liegend, das Kakaobutter gut ist. Nun ja, und Corinna sagt, dass auch stark melane Menschen Pflegeprodukte mit Kakaobutter gut vertragen, sicher, andere Pflegeprodukte natürlich auch, aber hier geht es ja um uns Xolos.

Also ich pflege meine Haut seither hauptsächlich mit Kakaobutter und das mit Erfolg. Basta. ich glänze wie eine Speckschwarte, gell? Is‘ aber Kakaobutter, die Frauen stehen drauf…!

Auch kleine Hautverletzungen werden mit Kakaobutter behandelt, ja, und das hilft. Und es hilft auch gegen Sonnenbrand, ok, nicht meinen, aber den von Mama Meggy. Sie mischt noch Lavendelöl darunter, weil es gut gegen Verbrennungen ist, das weiß sie wiederum von Jean Valnet, dem modernen Entwickler der Aromatherapie.

Ihr seht also, meine wechselnde Hautfarbe schützt mich. Und ich rieche immer sehr lecker, zum ANBEIßEN, mmmmhhhhhhh. Schleck.
‚Schokolade‘ heißt mein Parfüm, alle Frauen fliegen drauf.
Yeah, yeah, yeah! Chacka!

Wow, das war ein langer Text, ach, Ihr wollt noch wissen, ob es auch leicht melane (hellhäutige) Xoloitzcuintles gibt? Natürlich, und die leicht melanen Xolos brauchen auch eher Sonnenschutz, genau wie die Chinese Crested, die chinesischen Schopfhunde, die haben ja oft sehr helle, fast weiße, Haut. Puh, jetzt muss ich meinen schweren melanen Kopf zur Seite legen.

schnarch…

Es grüßt Euch stets
Euer ergebenster Professor Duke

P.S. ? Schaffe ich heute nicht. Noch Fragen? Schreibt ’nen Kommentar 🙂

Autor: Duke Magus McIntyre

Ich bin ein Hund, ein Nackthund, und im Januar 2014 auf die Welt gekommen. Ich lebe mit meiner Mama Meggy in Nürnberg und liebe Hündinnen, BARF-Fressen, Reisen und Schreiben. Außerdem bin ich ein sehr sehr guter Wachhund. Meine Neugierde ist sprichwörtlich und ich kann auch sehr scheu sein.

4 Gedanken zu „Braucht der einen Sonnenschutz?“

  1. Hallo,wir sind Nina(Mensch)und Florecita(sie sagt auch kleine Nacktmulle zu mir).Es war hilfreich zu lesen das Duke auch Pickelprobleme hatte.Florecita bekam sie nach der Wurm-kur und Trauma Welpenstunde (Autofahren müssen wir noch üben).Mit Schwefelseife und Kokosöl haben wir es ganz gut hingekriegt.
    Es ist mein erster Nackthund und ich bin froh im Blog Tips zu lesen.Wir werden es mit viel Spass weiterverfolgen!Ach so, Florecita ist jetzt 15 Wochen alt u..nd ist eine Halbschwester von Duke!
    Viele liebe Grüße Nina und Florecita

    1. Hallo liebe kleine Schwester, das freut mich soooo sehr, dass du meinen Blog verfolgst, sehen wir uns ähnlich? Oh, genau das wollte ich, dass ich meine Erfahrungen weitergebe, wie schön, dass wir uns auf diesem Weg nahe sein können. „Nacktmulle“ – das klingt so lieb, gefällt mir. Ich wünsche Dir ein tolles Leben mit Deiner Mama Nina, und auch Dich grüßen Mama Meggy und ich aufs herzlichste, liebe Nina, wenn Du Fragen hast, fühl dich eingeladen, und kontaktiere uns. Vielleicht möchtest Du, liebe Florecita, das mit Biotin auch versuchen, siehe Beitrag vom 5.9.2017? Ja, die Wurmkuren! Meine erste Tierärztin hier in Nürnberg hat uns empfohlen, keine „vorbeugenden“ Wurmkuren zu machen, egal, wie sinnig oder unsinnig, es schlägt sich immer auf der Haut nieder. Dafür lassen wir regelmäßig und auch auf Wunsch den Kot prüfen. Außerdem mischt Mama Meggy mir immer Kokosfett ins Essen, so ungefähr einen Teelöffel in eine Portion. Ich esse zweimal pro Tag. Und auf der Haut ist Kokosfett auch sehr gut, vor allem, weil es nicht ganz so zukleistert, wie Kakaobutter. Frau Schubert aus der Tierklinik meinte am Sonntag, wichtiger für unsere Nackthundhaut, weil sie zu Trockenheit von Natur aus neigt, sei Feuchtigkeit. Auch da gibt es spezielle Feuchtigkeitslotionen mit Kakaobutter z.B. von der Firma Palmers (bspw. über Amazon). Ich bevorzuge das Spray, zieht sehr schnell ein, hinterlässt keinen Fettfilm klebt nicht und riecht und schmeckt eben so gut wie pure Kakaobutter. Einzig das Sprühgeräusch finde ich zum Weglaufen 😉 Aber mit dem Spray geht es auch morgens schneller.
      Also, liebes Schwesterherz, es grüßt Dich Dein großer Bruder Duke, fühl‘ Dich geschleckt.

  2. Wo kauft deine Mama die Kakaobutter?
    Meine Mama nimmt für mich,Perú,bis jetzt die Lipidlotion von der Naturkosmetik Marke Biothurm.
    Auch ich bin ja stark melan und brauche keinen Sonnenschutz!
    Sonnencreme würde meiner Haut nicht gut tun.Sie verstopft nämlich meine Poren.Und dann bekomme ich eitrige Pickel.
    Ich komme ja von der Insel Gran Canaria.Bin da quasi gestrandet.Bevor ich zu meiner Familie nach D kam,lebte ich ein paar Wochen bei einer Pflegemama auf der Insel.
    Meine Pflegemama dachte,ich brauche dringend Sonnenschutz und hat mich immer dick eingecremt.
    Oh oh,das war nicht gut!
    Ich bekam übelste Pickel.
    Naja,meine Pflegemama hat es nur gut gemeint und ich bin ihr da nicht böse.
    Meine deutsche Familie hat sich da Gott sei dank informiert und durch getreidefreies Futter ,Peeling und der Feuchtigkeitscreme ,die die Poren nicht verstopft,ist meine Haut nun echt super geworden!
    Diese Kokosbutter möchte ich aber unbedingt auch ausprobieren!!!
    Ich möchte auch nach Schokolade riechen!!!
    Denn meine Mama liiiiiiebt Schokolade
    Viele Grüße
    Perú & Familie

    1. Hallo Perú, toll, dass du meinen Blog besuchst und alles so fleißig liest, freu‘ mich total darüber. Oha, die Erfahrung mit den Pickeln habe ich auch gemacht. Das hat gejuckt, boah!
      Also die Produkte von der Firma Palmers aus Kakaobutter kann ich gut empfehlen. Es gibt feste pure Kakaobutter [Palmer’s Cocoa Butter Formula, Heals softens, with Vitamine E], die ist sehr gut im Winter, auch als Schutzschicht und für die Pfoten oder bei kleineren Verletzungen. Ich habe noch eine sprühbare Lotion [Rapide moisture], die pflegt und zieht schnell ein, also keine Flecken auf der beigen Couch von Mama Meggy 😉 Es gibt noch Bodylotion, Creme fürs Dekolleté, Körperöl und Handcreme und so weiter und so fort. Ganz viel zum Testen.
      Mir reichen die beiden Produkte, mit der sprühbaren Lotion wird es im Sommer auch nicht so heiß auf der Haut. Und diese Produkte könnt Ihr im Internet finden. Bei Amazon, bei Notino.de, de.feelunique.com und mehr erfährst Du auf der Seite von Palmer’s: http://www.palmers.com
      Aber wenn Du es ganz schnell haben willst, bekommst Du es auch bei meiner Freundin Corinna Barth im Mum’s Naturlockenstudio in Johannis in der Steinstraße 2 (Nähe Westbad), ruf‘ sie vielleicht vorher an und bestelle ihr schöne Grüße von uns, Du findest sie auch hier: https://www.facebook.com/lockenprofis/
      Wenn Du es erstmal testen willst, kommt vorbei, Du und Deine Mama und besuche uns, dann kannst du auch die Kakaobutter kennen lernen, die schmeckt gut und ist auch gut für die Verdauung 😉
      Bis bald und freue mich auf ein Wiedersehen.
      Viele liebe Grüße von uns an Euch
      Dukiii & Mama Meggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error

Dir gefällt mein Blog? Erzähle es weiter :-)